Sonntag, 29. Januar 2017

29.1.2017 - West Yellowstone: Workshoptag 1

Ja, der ist nun mal gründlich für mich ins Wasser gefallen. In der Nacht bekam ich Kopfschmerzen und mir wurde übel. Die ganze Pizza trat den Weg ins Klo an. Dann Schüttelfrost vom Feinsten. Schon bei dem Gedanken an ein Aspirin wurde mir wieder übel. Also irgendwie die Nacht überstehen.
Ich traue mich nicht in diesem Zustand bei -20° heute mit in den Park zu fahren. Thomas muss dann wohl meine Augen sein, es ist nicht einzusehen, dass er deshalb jetzt auch im Hotel bleibt.
Ich hole mir 2 Toast und heißes Wasser für Tee vom Frühstücksbuffet, esse das mit Schlafpausen dazwischen. Eine Diclofenac tut ihr Übriges. Als ich mittags wach werde geht es mir schon besser.
Barrett hat das Lunchpaket für mich hier gelassen, das inspiziere ich dann mal.
Hier aber nun Thomas' Tag im Ablauf: Sonnenaufgang...



 ... der Snowcoach, mit dem die Gruppe im Park unterwegs ist...
 ...geothermale Features...
 *
... einer der Höhepunkte, die Langzeit-Beobachtung eines Bobcats (Luchses)...
 *
 *
 ...und diverser Bisons, mal mehr mal weniger im Nebel (hier nicht gezeigt), mal frostiger, mal weniger...
 *
 *
... bis zum Sonnenuntergang schon fast wieder am Parkausgang.

Danke, Thomas, dass  Du meine Augen warst. 
Zum Abendessen kann ich mitgehen, esse aber nur was leichtes und eine Cola dazu. ich will ja morgen fit sein und den zweiten Tag mitmachen.


1 Kommentar:

  1. Dann wunschen wir Dir für heute alles Gute und "Schussglück"!

    AntwortenLöschen